deutsch.english

Internationales Keramik – und Musiksymposium in der Wasserburg Kapellendorf/ Thüringen vom 18.Juni  bis 8.Juli 2006 Fotos mp3, Video Impressionen Kontakt, Sponsoring, Links

Melodien sind für jede Volksgruppe spezifisch und bedeuten kulturelle Identität und innere Heimat - auch fern der geografischen. Melodien können für einen radikalen Nationalismus missbraucht werden, in ihrer Gesamtheit jedoch sind sie eine universelle Sprache des Menschen über alle Grenzen hinweg.

„Falk Zenker bat die eingeladenen Musiker aus Bosnien, Serbien und Frankreich, zum Symposium jeweils traditionelle Melodien mitzubringen. Kamenko Culap, Laurence Bourdin, Bogdan Rankovic und nicht zuletzt er selbst zeichnen sich dadurch aus, dass sie traditionelles musikalisches Material,..., auf unterschiedlichste Weise zu interpretieren verstehen, auch im Modus des Jazz, der Improvisation und der Jamsession. Sie haben in den vergangenen Wochen aufeinander zugespielt und improvisiert – das dynamische wie harmonische Miteinander wurde exemplarisch ... im Konzert zu Gehör gebracht.“
Prof. Dr. Kai Uwe Schierz

Musik - Live Mitschnitt am 7.8.06 in der Wasserburg Kapellendorf und am 8.8.06 in der Andreaskirche Erfurt

1. Sochit – Ostserbisches Volkslied
2. Dunkle Wolk – Deutsches Volkslied und Komp. F. Zenker
3. Les Croquants – Komp. L. Bourdin
4. Zaprosio Alia – Bosnisches Volkslied
5. Marijo! – Serbisches Volkslied
6. Jovka – Mazedonisches Volkslied
7. Biserka – Serbisches Volkslied
8. La bourrée à Brezou - French Folksong und Komp. L. Bourdin
9. Estampie – Mittelalterliches Instrumentalstück, 13. Jh. (Arr. F. Zenker)
10. L' Eau * - Französisches Volkslied und Komp. L. Bourdin
11. Djurdjevka * – Serbisches Volkslied
* mit Finn Martin

CD mit dem vollständigen Konzertmitschnitt bitte hier bestellen.
10,- € zuzüglich Portokosten, bitte Adresse angeben, Zahlung per Rechnung

Laurence Bourdin / Drehleier - Frankreich
www.laurence-bourdin.net

Begann 1988 Drehleier zu spielen, vermischt trad. franz. Musik mit Elektronik, Pop und Weltmusik, 1996 „Viellistic Orchestra“, 1998 „Compagnie Montanaro“ (6 CDs) und erste eigene Gruppe „Kashmir Acoustic Quartett“, Projekte mit modernen Tanz (Cie H. Koubi) und Theater (l’ARFI, Lyon), 2005 erste Solo-CD “Un Grain de Quartz”, Auftritte auf Festivals (z.B.: Tokyo Summer Festival, Mediawave in Hungarian), in Guinea (mit Sayon Camara) und Palästina (mit Abdel Moneim Oudwan).

Bogdan Rankovic / Klarinette, Flöten - Serbien
www.serboplov.com

1967 in Cacak, Serbien geboren, Klarinettenstudium an der Kunstakademie in Novi Sad, Beschäftigung mit Folklore und Jazz, seit 1995 auf internationalen Bühnen (u.a. Europa, Kanada, Japan, Russland), CD-Produktionen (z.B.: Maska-Ritual Nova ansambl, The Last Balkan Tango - Boris Kovac / I LaDaAba orchest (Piranha), DRAUGHT-Mezei Silard-Internacional Ensemble (Leo Records), 2004 Autoren-Debüt mit „Serboplov“ bei B92 (6.Platz 2005 World music charts Europe).

Kamenko Culap / Perkussion - Bosnien

1973 in Gradacac/ Bosnien geboren, lebt seit dem Krieg 1993 in Zagreb/ Kroatien, begann als Bassist in Rockbands zu spielen, später Hinwendung zu traditioneller Balkanmusik als Perkussionist (Darabuka), Unterricht bei Sanjay Badhorya/ Indien und Miro Josipovic /Akkordeon, Konzerte und CDs mit Shamrock Rovers (Irish folk) und Kries (moderne Interpretation trad. kroatische Musik), Filmmusik zu „Konjanik“ (Kroatien, 2005, Bester Film des Jahres).

Falk Zenker / Gitarren - Deutschland
www.falk-zenker.de

1967 in Mittweida/ Sachsen geboren, Klassisches Gitarrestudium in der HS „Franz Liszt“ Weimar, Flamencostudien in Spanien,
Gregorianikkurse, Gasthörer im Studio für Elektroakustische Musik Weimar, intern. Tourneen mit Oscar Andrade, lebt heute als freier Musiker in Kapellendorf bei Weimar, bisher 3 Autoren-CDs (bei Acoustic Music und Raumklang), Solo- und Ensemblekonzerte (ensemble nu:n), Klanginstallationen, Fernseh- und Theatermusik, multikünstlerische Projekte.

Gast: Finn Martin / Saxophon, Flöten, Gesang, Perc. - Schweden, Irland

1961 in Schweden geboren, Jazzstudium in der Schweiz und in Stockholm, 20 Jahre in Paris und Tourneen vor allem mit afrikanischen Künstlern wie Salif Keita, Manu Dibango, Mory Kante aber auch The Bulgarian Voices und Marla Glen in der ganzen Welt, lebt und arbeitet zur Zeit vorwiegend in Deutschland: Improvisationskonzerte, Kunstvarieté, Produzent, Studio- und Filmmusik, CDs, Abseilaktionen.

[ intro ] [ keramik ] [ musik ] [ galerie ] [ impressum ]     © Internationales Musik- und Keramiksymposium Kapellendorf 2006